Sonntag, 20. November 2016

Weihnachtskleid Teil 2

Heute geht es beim WKSA um folgende Themen:

  • Stoff- und Schnittvorstellung
  • Hurra, ich habe genau den Stoff gefunden, den ich mir vorgestellt habe. Der Schnitt passt auch  super dazu.
  • Der Stoff ist toll, aber ich nehme doch lieber ein anderes Schnittmuster. Oder doch nicht?
  • Was solls, ich kopiere den Schnitt und schneide gleich noch zu.
  • Hilfe, der Stoff kommt nicht. Das Schnittmuster gefällt nicht mehr.

Gleich am Montag hatte ich mich für das Burda-Kleid entschieden, und den Schnitt zum Plotten gegeben. Aber dann kamen mir Zweifel, ob ich nicht vielleicht doch längere Ärmel möchte.

In der Fashion Style 11/2015 wurde ich bei einem Baukastenkleid fündig.

Jetzt werde ich die beiden Oberteile zur Probe nähen, und mich dann endgültig entscheiden.

Der Stoff ist zwischenzeitlich auch angekommen, und ich liebe das Karo. Von der Qualität (Poly mit Viskose) bin ich total begeistert - obwohl man von den 3 % Elasthan nicht soo viel merkt. Er fühlt sich weich und doch fest an, und hat einen tollen Fall.


Nicht ganz sicher bin ich aber, ob ich das Karo wie beim Burdakleid vorgesehen schräg oder gerade zuschneide. Burda hat in dem Heft ein Kleid mit demselben Oberteilschnitt, das im geraden Fadenlauf zugeschnitten wird. Daher denke ich, dass das auch gehen wird, die Passform ist ja auch eher locker.
Dann müsste allerdings der Saum gerade sein - oder ich kombiniere ein gerades Karo im Oberteil mit schrägem im Rockteil?

Das Knipkleid ist für Webware im geraden Fadenlauf vorgesehen, aber der Schnitt ist körpernaher, mal sehen wie die Passform des Probeteils ist.

Kommentare:

  1. Gerader Fadenlauf im Oberteil kombiniert mit schrägem Fadenlauf im Rock ist sicher einfacher zu nähen als beides gerade weil du in diesem Fall nicht ganz so auf den Musterverlauf achten musst. Aussehen wird es sicher super, der Stoff ist schön.
    Liebe Grüße
    Teresa

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Stoff :) Bei dem Ändern des Fadenlaufes (also wenn der Fadenlauf eher in Richtung Seitennaht als in die VM geht) solltest Du aber bedenken, dass das Rockteil dann eher nach innen als nach aussen fällt. Der Rock wird dann nicht so ausgestellt wirken - das kann auch sehr hübsch sein, aber sollte natürlich vorher bedacht sein :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank für den Tip, darüber haben noch garnicht nachgedacht.

      Löschen
  3. Sehr schöner Stoff, irgendwie weihnachtlich und doch alltagstauglich. Den Rock im schrägen Fadenlauf zu nähen ist eine tolle Idee. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde auch dass es ein Stoff für viele Gelegenheiten ist.

      Löschen
  4. Ich liebe solche Baukastenschnitte, denn die kann man
    sehr gut anpassen. Und die Idee mit dem schrägen Fadenlauf finde ich auch prima.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Baukastenschnitt komme ich in Verbindung mit dem Karo leider gar nicht klar.

      Löschen
  5. Das klingt spannend! Viel Erfolg beim Rumprobieren :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde auch im Rock den schrägen Fadenlauf und im Oberteil den geraden wählen. Das sieht immer sehr gut aus. Den Baukastenschnitt find ich ja klasse.
    VG Iris

    AntwortenLöschen
  7. Karokleider mit unterschiedlichem FL sehen immer schöner und nicht so streng aus, finde ich :)
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...