Sonntag, 9. März 2014

Frühlingsjäckchen KAL - Zwischenstand

Heute treffen wir uns wieder auf dem MMM-Blog um den Fortschritt unserer Jäckchen zu präsentieren.

Ich hatte mit einem kleinen Rückschlag zu kämpfen, denn trotz sorgfältiger Maschenprobe wurde mein Jäckchen zu groß.


Es ist halt doch nicht so einfach wie ich dachte, das Jäckchen in einen RVO umzuwandeln, Rechnen war halt noch nie wirklich meine Stärke.
Nach dem Separieren der Ärmel war aber klar, dass das so nix wird. Das Lochmuster kam nicht so richtig zur Geltung, also alles zurück zum Start.

Einen Vorteil hatte der Neuanfang sogar, denn ich habe beim zweiten Versuch die Maschen für das Jäckchen aus dem Rand der Blende aufgenommen, so dass hier nur noch ein kleines Stück zusammengenäht werden muss.


Auch habe ich versucht das Lochmuster etwas symmetrischer zu platzieren.

So sieht mein Jäckchen jetzt aus:


Liebe Grüße

Zelda

Kommentare:

  1. Dafür, dass das der zweite Anlauf ist bist du doch schon weit gekommen. Die Jacke sieht schon sehr schick aus.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! So ein kleines Jäckchen strickt sich ja auch recht schnell.

      Löschen
  2. Lieber nochmal von vorn anfangen, als ein Jäckchen, das zu groß ist. Und jetzt sieht es doch bestens aus.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, zu groß ist eben genauso blöd wie zu klein.

      Löschen
  3. Das ist echt ärgerlich, wenn es dann doch nicht passt. Da ist auftrennen echt der einzige Weg und dann geht es umso schneller!

    Alles Gute - bis jetzt sieht es toll aus!

    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Manchmal hilft das beste Pfuschen nichts, da ist ein Neuanfang das einzig Wahre ;-)

      Löschen
  4. Das wird wirklich wunderschön - Farbe und Muster gefallen mir gut! Und ja, Du hast wahrscheinlich recht: Besser noch mal von vorne, als ein zu großes Strickteil im Schrank...Ich tendiere langsam auch dazu, nochmal mit meiner Miette anzufangen...

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Besser, als sich später immer zu ärgern.
      Und ganz ehrlich, wenn die Jacke erstmal fertig ist, bleibt es doch meist so, da fängt man nicht nach ein paar Monaten mit dem Neustricken an.....

      Löschen
  5. Das sieht jetzt aber klasse aus ! Vor allem das Blendenmuster find ich ganz toll . Und ja , sowohl beim Nähen als auch beim Stricken hab ich immer den Kalauer im Hinterkopf , der früher in unserer Familie gern benutzt wurde " Meister , ich bin fertig - darf ich trennen ? "
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, den Spruch kenne ich vom Näh-Unterricht in der Schule, passt zum Stricken aber auch ganz gut.

      Löschen
  6. Woow, das sieht soooo schön aus!!! Das Lochmuster und die Farbe sind klasse!!!
    Das Aufribbeln hat sich definitiv gelohnt ... :o))

    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht so schön aus!
    Bewundernde Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das sieht super aus! Und die Herausforderung, die Anleitung so umzuwandeln, hast Du toll gemeistert! Stelle ich mir echt schwierig vor...
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Probieren geht eben über studieren ;-)

      Löschen
  9. Oh wie schade, das es zu groß ist, es sieht so schön aus! Tolles Muster.

    AntwortenLöschen
  10. Neee, ich habe ja geribbelt und neu angefangen, jetzt passt es.
    Trotzdem vielen Dank für's Lob.

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht richtig, richtig toll aus! Die Farbe ist ein Traum und das Muster kommt super zur Geltung! Da kannst Du Dir echt auf die Schulter klopfen und ich bin sicher, dass der Neuanfang genau die richtige Entscheidung war! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      zum Glück hab ich es noch relativ früh gemerkt, und der Zeitplan ist ja auch eher großzügig bemessen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...