Mittwoch, 27. November 2013

Die Jodelschnepfe beim MeMadeMittwoch

Trotz des schönen Wetters gestern - eisigkalt mit Sonnenschein - ist es mir nicht gelungen anständige Fotos zu machen.


Hier kann man die Jodelschnepfe besser erkennen, mein Jäckchen zum Gipfeltreffen bei der Sachenmacherin . Gestrickt nach der Anleitung Agatha von Andi Satterlund aus curryfarbener Wolle "Innsbruck" von Buttinette (80% Schurwolle, 20% Poly) die sich sehr angenehm trägt und sich gut waschen lässt.

Allerding wollte ich unbedingt ein Schößchen und habe es sozusagen "freestyle" drangeklöppelt.

Für die Seilschaft liefere ich die Knöpfe noch nach:



Der Rock dazu ist aus festem pflaumenfarbenem Cord nach dem Ottobre-Schnitt "Norma" von dem ich regelrecht begeistert bin. Leicht zu nähen, und ich finde mich garnicht mal soo moppelig darin.


Ausnahmsweise hab ich mir sogar innen mal richtig Mühe gegeben - und Geschmack daran gefunden - auch wenn es außer mir niemand sehen kann.



Wie jeden Mittwoch finden sich hier die schönsten selbst -genähten, -gestrickten und -gehäkelten Outfits.

Liebe Grüße

Zelda

Montag, 25. November 2013

Weihnachtsjodeln oder Jodelweihnacht

1) Der Berg ruft


Hollerie, nach einem feucht-fröhlichen Weihnachtsfeier-Wochenende in Lüneburg melde ich mich verschämt, verkatert und leider verspätet noch schnell zur finalen Gruppenjodel-Gipfelparty (für mich nur Kräutertee, danke).

Das Jäckchen ist fertig fast fertig, die Knöpfe fehlen noch. Hab schnell mal geknipst, bevor das Leibchen in die WaMa gehüpft ist. Jetzt trocknet es, und morgen gibbet Knöpfe. Wenn alles gut geht, gibt es Mittwoch Tragebilder.


Aber was musste ich lesen, die liebe Frau Sachenmacherin leidet unter einer Höhen-Depression weil wir faules Jodelpack die ganze Zeit träge im Seil hingen, und den Versuchungen am Rand des Bergsteigs nicht widerstehen konnten.

Vielen lieben Dank dass Sie nicht zum schweizer Taschenmesser gegriffen und das Seil gekappt haben.

 

2) Zum WKSA Teil 2



Zwar habe ich mich entschieden, aber ich nähe trotzdem was die anderen alle viele andere auch nähen:


Version C in petrolfarbenem Romanit.

Ein Probekleid nähe ich nicht, ich hatte nur das Oberteil zu Überprüfung der Passform mit zusätzlicher Nahtzugabe genäht.

An dieser Stelle mal an die anderen Butterick-Näherinnen: findet ihr die Stelle an der Schulter-Kragen Ecke auch so frickelig? Ich habe mich genau an die Anleitung gehalten, aber sicher was falsch verstanden, denn das geht sooo ja wohl garnicht:



Auf dem MMM-Blog haben sich bereits gestern die fleißigen WKSA-Näherinnen zu Teil 2 getroffen.


Liebe Grüße
Zelda

Sonntag, 17. November 2013

Weihnachtskleid 2013 Teil I

Schon vor ein paar Wochen habe ich mich gefragt, ob es wohl wieder einen Sew-Along geben wird.
Voller Hoffnung habe ich mir auch schon Gedanken über mein diesjähriges Weihnachtskleid gemacht - was aber bisher mitnichten zu einer Entscheidung geführt hat.


Im letzten Jahr habe ich zum ersten Mal mitgemacht und das sagenhafte
Dodo-Kleid in weihnachtlichem Rot genäht

Für dieses Jahr fiel meine erste Wahl auf Butterick B5951 welches ich schon vor einiger Zeit in der örtlichen kleinen Karstadt-Filiale bestellt habe, und das ein paar Tage später in meinem Briefkasten lag.
Letzte Woche auf dem Stoffmarkt in Hamburg habe ich einen Romanit in schönstem Petrol in ausreichender Menge gekauft.

Allerdings habe ich zur Größenüberprüfung schon einmal das Oberteil genäht - und am Übergang von Schulter und Kragen gepfuscht, weshalb das jetzt das Futter wird.
Ob das wohl als Schummelei gewertet werden würde, weil ich schon angefangen habe?

Naja, ich habe noch Romanit in Aubergine da. Der Stoff war eigentlich für das Kleid im letzten Jahr vorgesehen, kam nur nicht rechtzeig an. Leider sind das nur 2,50 m, aber ich habe noch ein paar passende Kombipartner liegen:


Taupe als Kombi finde ich jetzt nicht sooo schön, außerdem habe ich noch nicht wirklich einen Schnitt für ein zweifarbiges Kleid im Kopf.

Mit dem Blümchenstoff würde ich wohl Simplicity 3673 nähen, wobei ich mir einen langen Ärmel aus den relativ transparenten Blümchen vorstelle, der sich an den Manschetten pufft. Ob ich das hinkriegen würde ist allerdings eine andere Frage. Der Schnitt ist jedenfalls bestellt und bereits auf dem langen Weg aus Australien.

Tja und den Wollstoff hatte ich mir eigentlich für einen Rock bestellt, ein ganzes Kleid kann ich mir nicht daraus vorstellen, vielleicht eher ein Jäckchen zum Darüberziehen?


Ganz ohne Kombistoff reichen die 2,50 m für dieses Kleid aus der aktuellen "Meine Nähmode" wobei es sich ja wohl um Simplicity 1754 handeln dürfte.



Tja, echt schwierige Entscheidung.

Und wer weiss, vielleicht verliebe ich mich beim Rundgang durch die Beiträge der anderen Weihnachtskleid-Näherinnen noch in einen ganz anderen Schnitt....

Sicher wollt ihr auch  wissen was die anderen so vorhaben: Hier auf dem MeMadeBlog trifft man sich heute.

Schönen Sonntag

Zelda

Gruppenjodeln am Quartzriss

Uiuiui ich hänge ganz schön hinterher.

Irgendwie bin ich nicht so oft zum Stricken gekommen wie erhofft, deshalb wird es jetzt echt eng.

Das ist der Stand eine Woche vorm Finale:


Zum Schößchen:
Nach euren Vorschlägen nach meinem letzten Post - an dieser Stelle 1000 Dank - habe ich ein bisschen rumprobiert (aber leider nicht geknipst) und mich jetzt für diese Variante entschieden:


Da es heute auch noch mit dem Weihnachtskleid Sew-Along losgeht muss ich mich wirklich ranhalten...

Bin mal gespannt, wie weit meine Mitjodlerinnen sind, hier geht es zum Quartzriss.

Schönen Sonntag

Zelda
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...