Sonntag, 15. Dezember 2013

Weihnachtskleid 2013 - Teil V

WKSA Teil 5:
Nur noch der Saum! / Ich könnte hier nochmal nachbessern / Ich bin fertig, zeige aber noch nichts / Ich bin ein Streber und nähe jetzt noch ein Tüdeldü für meine drei Weihnachtskleider

Naja fast, die Ärmel sind noch geheftet, die Taillennähte muss ich auch noch endgültig nähen. Außerdem fehlen noch die Säume an Ärmeln, Rock und Futter.

Laut Anleitung sollte man das Oberteil mit dem Futter an der Taille verbinden und dabei den Rock zwischenfassen. Nun habe ich aber ein (nicht vorgesehenes) Rockfutter genäht, sollte ich jetzt trotzdem Ober- und Futterstoff in der Taille zusammennähen, macht man das so? Geht das überhaupt so, dass man es von aussen nicht sieht? 
Was meint ihr?

So sieht mein Zwischenstand am Bügel aus:


So, jetzt aber zurück an die Nähmaschine, nachher werde ich mal auf dem Blog vom Me Made Mittwoch die Fortschritte der anderen bewundern.

Liebe Grüße und noch einen schönen 3. Advent

Zelda 

Sonntag, 8. Dezember 2013

Weihnachtskleid 2013 - Teil IV


Dieses Mal steht der Sew-Along unter dem Motto:

"Uahh, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin megastolz! / Soll ich hier noch eine Borte aufnähen, was meint ihr? / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder?"

Die erste Aussage kann ich voll bestätigen, denn das Oberteil passt nicht und ich bin dabei das zu ändern:


Ein Probekleid hatte ich nicht genäht, sondern zur Passformkontrolle nur das Oberteil ohne Ärmel. Tja, die Quittung habe ich sofort erhalten, man kann auf dem Bild ganz gut erkennen, dass die Ärmel zu weit, unter der Achsel zu viel Stoff, und die Schultern zu breit waren.

Inzwischen habe ich überall einen Zentimeter weggenommen, jetzt müssen noch die Ärmel wieder eingesetzt werden.

Den elastischen Taft für den Rock habe ich zugeschnitten aber noch nicht vernäht, da die Probleme mit dem Oberteil doch ganz schön aufgehalten haben. Ich habe keinen Stoff mehr um irgendwelche Teile neu zuzuschneiden und war deshalb etwas zögerlich.

Ein Reststück von dem Taft habe ich einen Vormittag lang zur Probe getragen. Die Prüfung hat er bestanden, er hat sich nicht aufgeladen. Jetzt kann es heute also weitergehen und ich bin ganz zuversichtlich, dass das Kleid zum Finale fertig wird.

Wer schon fertig ist, oder  wer auch noch mit Problemen zu kämpfen hat könnt ihr heute wieder hier *klick* sehen.

Liebe Grüße und einen schönen zweiten Advent

Zelda

Sonntag, 1. Dezember 2013

Weihnachtskleid 2013 - Teil III

Uups ich muss mich ranhalten, letzte Woche habe ich nicht wirklich was geschafft.


Aber zumindest habe ich alle Teile zugeschnitten.
Der Schnitt sieht eigentlich kein Futter im Rockteil vor. Nun erfordert aber ein Winterkleid das Tragen einer Strumpfhose und da möchte ich doch lieber auf Nummer Sicher gehen und werde auch den Rock füttern.

Weil ich mein Kleid aus Romanit nähe, wäre es ja blöd, wenn ich den "Weihnachtsbraten-Bequem-Faktor" durch ein nichtelastisches Futter zunichte machen würde.
Das noch hier rumfliegende elastische Wirkfutter hat mich aber vom Tragegefühl bisher nicht überzeugt, so dass ich mir auf den letzten Drücker noch schnell stretchigen Futtertaft bestellt habe.


Heute wird nun das neue Futter zugeschnitten und dann werde ich erstmal eine Runde bei den anderen WKSA-Teilnehmerinnen drehen. Zumindest bei denen, die auch mein Kleid nähen - in der Hoffnung, dass ich etwas schlauer werde, was die frickelige Schulter/Kragen-Stelle angeht.

Die Weihnachtskleid-Näherinnen sind heute wieder hier zu Gast.

Habt einen schönen 1. Advent

Zelda

Mittwoch, 27. November 2013

Die Jodelschnepfe beim MeMadeMittwoch

Trotz des schönen Wetters gestern - eisigkalt mit Sonnenschein - ist es mir nicht gelungen anständige Fotos zu machen.


Hier kann man die Jodelschnepfe besser erkennen, mein Jäckchen zum Gipfeltreffen bei der Sachenmacherin . Gestrickt nach der Anleitung Agatha von Andi Satterlund aus curryfarbener Wolle "Innsbruck" von Buttinette (80% Schurwolle, 20% Poly) die sich sehr angenehm trägt und sich gut waschen lässt.

Allerding wollte ich unbedingt ein Schößchen und habe es sozusagen "freestyle" drangeklöppelt.

Für die Seilschaft liefere ich die Knöpfe noch nach:



Der Rock dazu ist aus festem pflaumenfarbenem Cord nach dem Ottobre-Schnitt "Norma" von dem ich regelrecht begeistert bin. Leicht zu nähen, und ich finde mich garnicht mal soo moppelig darin.


Ausnahmsweise hab ich mir sogar innen mal richtig Mühe gegeben - und Geschmack daran gefunden - auch wenn es außer mir niemand sehen kann.



Wie jeden Mittwoch finden sich hier die schönsten selbst -genähten, -gestrickten und -gehäkelten Outfits.

Liebe Grüße

Zelda

Montag, 25. November 2013

Weihnachtsjodeln oder Jodelweihnacht

1) Der Berg ruft


Hollerie, nach einem feucht-fröhlichen Weihnachtsfeier-Wochenende in Lüneburg melde ich mich verschämt, verkatert und leider verspätet noch schnell zur finalen Gruppenjodel-Gipfelparty (für mich nur Kräutertee, danke).

Das Jäckchen ist fertig fast fertig, die Knöpfe fehlen noch. Hab schnell mal geknipst, bevor das Leibchen in die WaMa gehüpft ist. Jetzt trocknet es, und morgen gibbet Knöpfe. Wenn alles gut geht, gibt es Mittwoch Tragebilder.


Aber was musste ich lesen, die liebe Frau Sachenmacherin leidet unter einer Höhen-Depression weil wir faules Jodelpack die ganze Zeit träge im Seil hingen, und den Versuchungen am Rand des Bergsteigs nicht widerstehen konnten.

Vielen lieben Dank dass Sie nicht zum schweizer Taschenmesser gegriffen und das Seil gekappt haben.

 

2) Zum WKSA Teil 2



Zwar habe ich mich entschieden, aber ich nähe trotzdem was die anderen alle viele andere auch nähen:


Version C in petrolfarbenem Romanit.

Ein Probekleid nähe ich nicht, ich hatte nur das Oberteil zu Überprüfung der Passform mit zusätzlicher Nahtzugabe genäht.

An dieser Stelle mal an die anderen Butterick-Näherinnen: findet ihr die Stelle an der Schulter-Kragen Ecke auch so frickelig? Ich habe mich genau an die Anleitung gehalten, aber sicher was falsch verstanden, denn das geht sooo ja wohl garnicht:



Auf dem MMM-Blog haben sich bereits gestern die fleißigen WKSA-Näherinnen zu Teil 2 getroffen.


Liebe Grüße
Zelda

Sonntag, 17. November 2013

Weihnachtskleid 2013 Teil I

Schon vor ein paar Wochen habe ich mich gefragt, ob es wohl wieder einen Sew-Along geben wird.
Voller Hoffnung habe ich mir auch schon Gedanken über mein diesjähriges Weihnachtskleid gemacht - was aber bisher mitnichten zu einer Entscheidung geführt hat.


Im letzten Jahr habe ich zum ersten Mal mitgemacht und das sagenhafte
Dodo-Kleid in weihnachtlichem Rot genäht

Für dieses Jahr fiel meine erste Wahl auf Butterick B5951 welches ich schon vor einiger Zeit in der örtlichen kleinen Karstadt-Filiale bestellt habe, und das ein paar Tage später in meinem Briefkasten lag.
Letzte Woche auf dem Stoffmarkt in Hamburg habe ich einen Romanit in schönstem Petrol in ausreichender Menge gekauft.

Allerdings habe ich zur Größenüberprüfung schon einmal das Oberteil genäht - und am Übergang von Schulter und Kragen gepfuscht, weshalb das jetzt das Futter wird.
Ob das wohl als Schummelei gewertet werden würde, weil ich schon angefangen habe?

Naja, ich habe noch Romanit in Aubergine da. Der Stoff war eigentlich für das Kleid im letzten Jahr vorgesehen, kam nur nicht rechtzeig an. Leider sind das nur 2,50 m, aber ich habe noch ein paar passende Kombipartner liegen:


Taupe als Kombi finde ich jetzt nicht sooo schön, außerdem habe ich noch nicht wirklich einen Schnitt für ein zweifarbiges Kleid im Kopf.

Mit dem Blümchenstoff würde ich wohl Simplicity 3673 nähen, wobei ich mir einen langen Ärmel aus den relativ transparenten Blümchen vorstelle, der sich an den Manschetten pufft. Ob ich das hinkriegen würde ist allerdings eine andere Frage. Der Schnitt ist jedenfalls bestellt und bereits auf dem langen Weg aus Australien.

Tja und den Wollstoff hatte ich mir eigentlich für einen Rock bestellt, ein ganzes Kleid kann ich mir nicht daraus vorstellen, vielleicht eher ein Jäckchen zum Darüberziehen?


Ganz ohne Kombistoff reichen die 2,50 m für dieses Kleid aus der aktuellen "Meine Nähmode" wobei es sich ja wohl um Simplicity 1754 handeln dürfte.



Tja, echt schwierige Entscheidung.

Und wer weiss, vielleicht verliebe ich mich beim Rundgang durch die Beiträge der anderen Weihnachtskleid-Näherinnen noch in einen ganz anderen Schnitt....

Sicher wollt ihr auch  wissen was die anderen so vorhaben: Hier auf dem MeMadeBlog trifft man sich heute.

Schönen Sonntag

Zelda

Gruppenjodeln am Quartzriss

Uiuiui ich hänge ganz schön hinterher.

Irgendwie bin ich nicht so oft zum Stricken gekommen wie erhofft, deshalb wird es jetzt echt eng.

Das ist der Stand eine Woche vorm Finale:


Zum Schößchen:
Nach euren Vorschlägen nach meinem letzten Post - an dieser Stelle 1000 Dank - habe ich ein bisschen rumprobiert (aber leider nicht geknipst) und mich jetzt für diese Variante entschieden:


Da es heute auch noch mit dem Weihnachtskleid Sew-Along losgeht muss ich mich wirklich ranhalten...

Bin mal gespannt, wie weit meine Mitjodlerinnen sind, hier geht es zum Quartzriss.

Schönen Sonntag

Zelda

Sonntag, 27. Oktober 2013

Der Berg ruft - ich rufe zurück

Heute geht es zum Wasserfallkamin - der vorletzten Etappe vor dem Ziel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten geht es bei mir ganz gut voran.

Bevor ich mich mit dem leidigen Schößchen-Thema befasste, habe ich erstmal einen Ärmel (an-)gestrickt.


Eigentlich bin ich kein Freund von verkürzten Reihen, die gehen mir nicht wirklich locker von der Hand, immer wieder muss ich nachsehen, wie die gehen. Das Ergebnis gefällt mir allerdings.

Vor dem zweiten Ärmel habe ich mich dann aber dem Schößchen gewidmet. Gefällt mir so jetzt auch - bis auf den unteren Rand, der sich natürlich wellt wie Hölle.


Mein erster Gedanke war ein I-cord bind off - dann wird aber der Rand dick und unflexibel.

Zwei weitere Ideen habe ich an kleinen Probestücken probiert, und mal zur Ansicht angesteckt:


Hier unten nur umgeklappt

Bei der oberen Möglichkeit befürchte ich, dass es sich unten komisch zusammenzieht, da es ja praktisch ein 1/1 Bündchen ist. Daher bevorzuge ich die zweite, bin mir aber nicht sicher, ob sich das dann wirklich nicht mehr wellt (das sind dann 3links / 1rechts)?
Habt ihr einen Rat für mich?

Bei der Sachenmacherin trifft sich die Jodelgruppe am Wasserfallkamin, der sich auch gemütlicher anhört, als er vermutlich ist.

Schönen Sonntag!

Zelda



Mittwoch, 23. Oktober 2013

Ottobre Wickeldings und Simplicity Rock zum MMM

Endlich schaffe ich es mal wieder.


Aus senfgelben Cord vom Stoffmarkt habe ich mir einen Rock nach Simplicity 2451 (Variante B) genäht.

Irgendwie stehe ich auf Kriegsfuß mit Maßtabellen und den entsprechenden Größen.
Obwohl ich mich auch dieses Mal wieder aktuell vermessen habe, war der Rock zu groß. Ich musste ordentlich was an den Seiten wegnehmen, und jetzt sitzt er irgendwie nicht wirklich optimal.
Am Bauch beutelt es. Obwohl ich Bauch habe, fülle ich den Rock an dieser Stelle nicht aus. Mehrfach habe ich getrennt und neu abgesteckt, besser wird es einfach nicht. Was soll's, ich trage eh immer was drüber.


Das Oberteil ist aus der aktuellen Ottobre Woman, Wickelkleid Transition in Shirtlänge. Der Coupon vom Stoffmarkt hätte nicht mehr hergegeben, aber Kleider trage ich im Alltag auch eher selten.


Weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass Ottobreschnitte eher groß ausfallen, habe ich 2 Größen kleiner zugeschnitten (Notiz an mich: Bei Viskosejersey 3 Nummern kleiner!).
Das gilt aber nicht für die Ärmel, die habe ich 2 Nr. größer zugeschnitten, und hier hätte es auch noch ein wenig mehr sein können. Liegt das jetzt an mir? Habe ich etwa überdimensioniertes Winkefleisch (ohgottogott!), oder haben die Finninen Streichholzärmchen?

Ansonsten gefällt mir der Schnitt aber sehr und es werden sicher noch mehr Wickelshirts folgen.

Achso, die Bindebänder habe ich viel länger gemacht, damit ich sie richtig rumwickeln kann. Erst fand ich sie zu lang, aber eigentlich gefällt es mir so ganz gut.


Und wenn es morgens noch frisch ist, passt mein Loopschal aus dem letzten Jahr farblich wie die Faust auf's Auge.

Die tollste selbstgenähte Kleidung gibt es heute wieder auf dem MeMadeMittwoch Blog zu sehen.

Liebe Grüße

Zelda

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Kürbisse

Leider habe ich im Mai vergessen Zierkürbisse auszusäen, dabei liebe ich diese kleinen bunten Dinger.

Also habe ich mir welche genäht


Der im Vordergrund war mal ein abgeschnittener Hemdsärmel, da hab ich mir sogar eine Naht gespart ;-)

Die Anleitung könnt ihr hier finden, wenn ich mich richtig erinnere, habe ich das Tutorial über RUMS entdeckt, wo ich meine Früchtchen heute auch mal verlinke.

Liebe Grüße

Zelda



Sonntag, 6. Oktober 2013

Gruppenjodeln Teil 3

Gruezi meine lieben Mitjodlerinnen,

nachdem ich mich beim letzten Termin ausschließlich hier aufgehalten habe (örgs),

Auf sich aufdrängende Wortspielereien zum "schwierigen Riss" verzichte ich ausdrücklich ;-)
bin ich heute beim Todesbiwak wieder dabei.

Wenn ich mir allerdings den momentanen Stand des Alp-Gestricks betrachte, grummelts wieder im Gedärm:


Das Muster ist schön, aber der Höhenrausch hat mich nicht rechtzeitig bei Erreichen der Taille aufhören lassen. Zudem ist das Schößchen kein Schößchen, und das Rippenmuster (2re,1li) passt auch irgendwie nicht.
In der Anleitung ist ein einfaches 1/1 Bündchen vorgesehen, da ich das Jäckchen aber gern etwas länger haben möchte geht das wegen meiner Knödel-Hüften nicht. Ich muss in jedem Fall irgendwie Maschen zunehmen. Aber schon wieder ein Perlmusterschößchen wie bei meinem grünen Trachtenjäckchen wäre ja auch langweilig.

Ich könnte mir sowas ganz gut vorstellen:
Muster bis zur Taille dann einen Rippenstreifen und danach die Zunahmen, in etwa so


Oder habt ihr noch andere Ideen??

So, jetzt werde ich beim Gruppenjodeln mal schauen wie weit die Anderen sind.

Schönen Sonntag

Zelda





Sonntag, 1. September 2013

Jodeln ohne Diplom

Holleri du dödl di *flöööt*

So! Ich mach mit beim Gruppenjodeln der Sachenmacherin !

Die ganze Nacht konnte ich nicht schlafen, weil der Berg so laut gerufen hat.

Wolle ist bestellt!
Aufgrund der guten Erfahrungen beim ersten Trachtenjäckchen (achnö, muss ich den Dingern jetzt auch noch Namen geben?) habe ich wieder die Innsbruck bei Buttinette bestellt.

Jeweils eine ausreichende Menge in curry und smaragd:

Quelle: Buttinette
Und noch ein paar Einzelknäuel in Farben, die auch in Frage kommen:

Quelle: Buttinette

So in etwa soll das neue Jäckchen aussehen: Agatha

http://www.ravelry.com/patterns/library/agatha-6

Nur das Schößchen muss ich noch dazubasteln...

Und das Jodeldiplom wird wohl vorerst noch ein Traum bleiben... aber irgendwann... damit ich dann "was Eigenes" habe ....

Pfüati 
Eure Jodelschnepfe Zelda

Samstag, 31. August 2013

Trachtenjacke


Jahaa, auch hier in Hamburg gibt es Anlässe, die nach bajuwarischer VerKleidung verlangen:
In unserem Bezirk findet findet nämlich jeden September Hamburgs größtes Oktoberfest statt!

Dieses Jahr wollte ich unbedingt ein Trachtenjäckchen haben, die Suche nach einem passenden Strickmuster war dann aber doch schwieriger als ich gedacht hatte.
Letztlich habe ich bei ebay eine Burda Trachten von 1984 auftreiben können


Ich war mir nicht ganz sicher ob ich ein Schößchen mag, oder doch lieber ein Rippenbündchen, darum habe mich nicht ganz an die Anleitung gehalten.
Zuerst habe ich nach einem provisorischen Anschlag Vorder- und Rückenteil gestrickt und zusammengenäht (wie blöd, hätte ich ja auch gleich in einem Stück stricken können).

Der erste Schößchen-Versuch mit Maschenzahl und Muster der Anleitung war viel viel zu rüschig, und natürlich hat sich das glatt rechts Gestrick gerollt wie verrückt.


Mit weniger Maschen und im Perlmuster finde ich das Schößchen jetzt ganz entzückend.



Die Anleitung sah eine Stickerei innerhalb der Rhomben vor, die ich passend zu meinem Dirndl in weiß und rot machen wollte. Weil es mir aber so gut gefällt, möchte ich es auch im Alltag tragen, und da ist mir die Stickerei einfach zu doll.

Nur bei den Knöpfen konnte ich mich nicht zurückhalten:


Verstrickt habe ich 500 g Woll Butt Innsbruck (80% Schurwolle, 20% Polyacryl) in trachtengrün von Buttinette.

Plötzlich gefallen mir Schößchen soo gut, dass ich am liebsten beim Gruppenjodeln der  Sachenmacherin mitmachen würde. Mal sehen, ob ich das noch hinbekomme, eigentlich steht jetzt ein anderes Strickjäckchen an....

Liebe Grüße

Zelda

Freitag, 28. Juni 2013

Es nützt ja nix

Ehrlich gesagt greife ich ja aus meiner Sidebar-Blogliste auf meine Lieblingsblogs zu *hüstel*

Nun habe ich aber doch ein bisschen Angst, dass die ab Montag verschwunden sind und habe mich deshalb mal vorsichtshalber bei bloglovin angemeldet.

Ich weiß aber nicht, ob das so funktioniert, weil ich nicht wirklich Lust hatte, mich groß damit zu beschäftigen.... da spüre ich dann doch mein etwas fortgeschritteneres Alter.

Liebe Grüße
Zelda

Donnerstag, 9. Mai 2013

Himmelfahrtskommando - Finale

Obwohl mich die Migräne seit dem Aufwachen fest im Griff hat, möchte ich die Siegesfeier nicht ganz sausen lassen.


Ich bin zwar rechtzeitig fertig geworden, trotzdem bin ich nicht ganz zufrieden. Der Stoff für das Shirt ist ziemlich fest (Baumwolle und 8 % Elasthan), irgendwie einengend, und trägt sich nicht wirklich angenehm.


Dabei habe ich mir mit der Knotenbordüre so viel Mühe gegeben (von Hand aufgenäht).


Der Rock hat auch seine Schwachstelle. Ausgerechnet an meiner Problemzone, der Hüfte, beult es so komisch. Ich halte die Nahtzugaben an der Hüftpasse/Seitennaht für den Übeltäter, denn hier treffen doch einige Lagen Stoff aufeinander, möglicherweise hätte ich die irgendwie zurückschneiden müssen...

Mit Shirt über dem Rock kann ich ihn vielleicht tragen, aber dann stören die Knöpfe wieder, ach menno.

Schade, ich hatte mich so auf das Finale gefreut und sogar extra noch eine kleine Kopfbedeckung genäht.



Es tut mir wirklich leid, aber bessere Fotos bekomme ich in meinem Zustand leider nicht hin.
Jetzt lege ich mich noch ein wenig hin, und hoffe auf Besserung. Drückt mir mal die Daumen, dass ich heute Abend noch mal bei Steffi die Werke der anderen Teilnehmerinnen bewundern kann.

Liebe Grüße

Zelda


Montag, 6. Mai 2013

Himmelfahrtskommando Teil 5


Heute: Flexible Response
Es geht in die Schlussphase. Nur nicht verkrampfen. Schwierigkeiten aus dem Weg räumen und fertig werden. Die zweite Luft ausnutzen und schon mal die Siegesfeier planen. Oder eben: Nächte durchmachen.

Tja, was soll ich sagen - ich bin total entspannt, denn ich bin tatsächlich schon fertig:


Weil wir gestern soo schönes Wetter hatten habe ich geschwänzt *rotwerd*, und werde jetzt mal bei den anderen stöbern, die diesmal bei Alex zu finden sind.

Ich freue mich auf's Finale am Donnerstag!

Liebe Grüße

Zelda



Sonntag, 28. April 2013

Himmelfahrtskommando - Lagebesprechnung

Der Herr des Hauses hat gestern den Kasernenhof sein gemütliches Heim in Richtung Dänemark verlassen. Er wird in einer Woche mit jeder Menge Dorsch zurückerwartet, den ich dann ganz stilecht in meinem Matrosen-Outfit verspeisen kann - hach, was für eine Vorstellung....

Das Kind ist genügsam - da schon erwachsen - und kann den Dienst an der Gulaschkanone in der Küche übernehmen.

Die freien Tage in der nächsten Woche laden mich also zum ungestörten Nähen ein.

Thema heute bei Steffi:

 Geht’s voran, geht’s nicht voran?

Melde gehorsamst: Liege im Zeitplan!

Das Shirt war ja am letzten Sonntag schon fertig, es fehlt nur noch der maritime Tüdelkram.

 

Sind Änderungen im Plan nötig?

Nööö, meinen Plan finde ich noch immer gut. Die Kleider, auf die mir dieser Sew-Along Lust gemacht hat, nähe ich im Anschluss ;-)

Kann jemand mir helfen?

Hach ja.
Eigentlich war ich ganz stolz, dass ich meinen Angstgegner, den nahtverdeckten Reißverschluss, besiegt hatte:


Aber dann hat der Gegner zurückgeschlagen:


Diese verflixte Naht unter dem RV kriege ich einfach nicht hin! Hab schon mehrfach getrennt, und neu genäht - eine echte Strafarbeit bei dunkelblauem Jersey.

Ich hatte es sogar doch noch geschafft, den Spezialfuß von Prym an meine Maschine zu basteln. Das eigentliche Einnähen hat auch super geklappt, aber kann es sein, dass ich diese Nähte zu lang genäht habe?

So ein Mist...soll ich nochmal trennen?


Liebe Grüße

Zelda

Sonntag, 21. April 2013

Himmelfahrtskommando: Offensive

Heute: Es geht los. Zuschneiden, heften, erste Anprobe. Yippieh oder oje?

Nachdem ich mich letzte Woche entschlossen hatte das Shirt in Ermangelung eines passenden Kaufshirts selbstverständlich auch selbst zu nähen, hatte ich zunächst ein "oje-Erlebnis".

Meine bisherigen Shirt-Näh-Versuche kann man nur kläglich nennen. Ich finde vor allem das Nähen des Ausschnitts ist nicht ohne, außerdem gibt es eigentlich doch Shirts in jeder erdenklichen Form und Farbe überall zu kaufen. Ja, eigentlich!

Na egal, das erste Shirt war mir zu eng, aber in den Schultern zu weit. Ich hatte den Schnitt Joana schon mal in der Version ohne Ärmel mit überschnittenen Schultern genäht, allerdings aus einem eher labberigen Stoff. Der jetzt bei Mahler gekaufte Jersey war deutlich fester... also das ging garnicht.

Den zweiten Versuch wagte ich mit dem Schnitt "Patchwork" aus der Ottobre 5/2012. Jau, passt! Yippieh! Jetzt fehlen nur noch die maritimen Details.


 Aber erstmal wird der Rock in Angriff genommen. Obwohl der Garten ruft, ist heute mindestens der Zuschnitt dran!


Dann muss ich auch nochmal drüber nachdenken, ob ich die Hüftpassen mit Vlieseline verstärke, das würde ja aber den angenehmen Effekt des Nachgebens durch den Romanit wieder aufheben...

Wie weit die anderen Teilnehmerinnen sind,  kann man heute hier sehen. Vielen Dank nochmal an Alex und Steffi für die Organisation dieses tollen Sew-Alongs.

Liebe Grüße

Zelda
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...