Mittwoch, 24. Oktober 2012

Neuer Shirt-Versuch

Hmmm... schon besser:


Ebenfalls ein Schnitt von FM, diesmal "Zoela", wiederum Größe L, derselbe Stoff, aber ich finde es sitzt deutlich besser.

Zum Vergleich "Antonella" ohne die Raffung mit der Sicherheitsnadel:


Laut Beschreibung ist der Schnitt schmal gehalten und die Passform soll ähnlich wie bei Zoela sein. Finde ich nicht!
Ob ich mich mit dem Wickelmonster nochmal beschäftige, weiß ich noch nicht, erstmal will ich es nicht mehr sehen.

Ganz liebe Grüße

Montag, 22. Oktober 2012

Nähfrust

Achherrje, irgendwie wollen mir Shirts nicht gelingen.

Bei Farbenmix habe ich mir den Schnitt Antonella bestellt, und als erstes die Wickelversion versucht.
Wieder nach meinen aktuellen Massen die Größe L ausgeschnitten, die Nahtlinien markiert (luschig ist ja nicht mehr) und losgenäht.
Hier das Ergebnis:


Ich weiß, das Bild ist grottenschlecht, aber ich glaube man kann ganz gut erkennen dass es überhaupt nicht sitzt. Mal abgesehen davon, dass der Armausschnitt zu groß ist, die "Linie" weder auf Empire- noch auf Taillenhöhe sitzt und die Ausschnittkanten der Oberteile direkt über die Mitte der Brust verlaufen, ist es trotz des Ausmessens meines Alabasterkörpers insgesamt viel zu groß:

Eigentlich wollte ich noch ein Foto ohne die Raff-Nadel machen, aber mir ist echt die Lust vergangen, und das Teil ist erstmal in die hinterste Ecke geflogen.

Ich habe ein Kaufshirt mit Wickeldingens,
was - wie ich finde - sehr gut sitzt:


Wenn ich mich beruhigt habe (und meine fiese Erkältung meine Laune und meinen Elan nicht mehr so beeinträchtigt) werde ich mal versuchen den Schnitt anzupassen.

Kann man das Shirt überhaupt noch retten? Ich könnte vielleicht 'ne Schleife seitlich dranbasteln, dass es wie richtig gewickelt aussieht, oder hat jemand von Euch noch eine Idee?

Obwohl... ob so ein Shirt überhaupt das passende Oberteil zum Rock ist, wage ich nach dem Betrachten der Bilder auch zu bezweifeln, was meint Ihr?

 Wenn jemand was dazu schreiben mag, ich nehme wirklich sehr gern auch kritische Anregungen entgegen.

Liebe Grüße

 

Freitag, 5. Oktober 2012

Langeneß oder das Ende der Luschigkeit

Aus einem schwarz/petrolfarbenem Wollstoff habe ich mir einen Langeneß-Rock genäht.
Ein paar Angstgegner (Reißverschluß und Futter) ganz gut gemeistert - meine ich zumindest. Sogar meine Maße habe ich brav aktuell genommen, da ich derzeit dabei bin, überflüssige Körperfülle abzubauen.

Und dann das:

Zu groß!

Also die üppige Hüfte nochmal nachgemessen - nö, alles richtig, muss am Schnitt liegen - nee, kommt auch hin, alle Schnitteile zusammen ergeben die richtigen Maße...

Es liegt definitiv an meiner Luschigkeit! Großkotzig habe ich mir doch das Kopieren der Nahtlinien glatt geschenkt und mich nur an den Markierungen an meiner Nähmaschine orientiert *grummel*.
Am liebsten würde ich mich in das pralle Hinterteil beißen.

Zum Glück habe ich noch einen olivgrünen Cord vom Stoffmarkt mitgenommen, den werde ich jetzt für einen neuen Versuch nehmen. Ganz unluschig habe ich sogar das hier benutzt (es ist ja nicht so, dass ich nicht alles dahätte):


Achso, den Wollrock werde ich wohl trotzdem tragen, ist dann halt seeehhr bequem. Allerdings habe ich noch ein Problem mit dem Saum, der ja gerundet ist. Das wird mit dem schweren Wollstoff ja ganz schön dick, deshalb überlege ich, ob ich ihn nicht einfach kürze und ausfransen lasse...


Wenn hier jemand seinen Senf dazugeben mag wäre ich sehr dankbar. Auch kritische Stimmen sind wirklich willkommen.


Ganz liebe Grüße

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...